Interkulturelle Führung

Global denken, lokal agieren als Führungskraft im Kontext unterschiedlicher Kulturen

3-tägiges modular aufbauendes Training, inklusive

+ Soll-Ist-Analyse im Vorfeld
+ schriftlich fixierte Entwicklungsschritte zwischen den Modulen
+ Erfahrungspräsentationen / Best Practice
+ Lernteams / Umsetzungs-Lernkontrolle
+ finaler Erwartungsaustausch
+ Lehrmaterialien, „Nachhaltigkeits-Post“, PRO!Management-App

 

Sie sind Führungskraft in einem international ausgerichteten Unternehmen? Dann müssen Sie nicht nur lokale Anforderungen erfüllen, sondern häufig auch global denken und agieren. Bei Geschäftsreisen zu unterschiedlichen Unternehmensstandorten, in der virtuellen Kommunikation mit weltweit verteilten Kollegen oder auch direkt vor Ort in einem international zusammengesetzten Team sind Sie und Ihre Kompetenzen als moderne Führungskraft gefragt.
Ihre gewohnten Führungsinstrumente wie Planung, Organisation, Kontrolle, Mitarbeitergespräche etc. sollten kulturell angepasst sein, um von den Mitarbeitern und Kollegen mit anderskulturellen Vorstellungen verstanden und angenommen zu werden. Wodurch erschaffen Sie ein motivierendes Umfeld über kulturelle Grenzen hinweg und wie stellen Sie eine gemeinsame Verständnisbasis sicher? In diesem Training erarbeiten wir gemeinsam die wesentlichen Erfolgsfaktoren für eine interkulturell kompetente, authentische Führungstätigkeit.

Kontakt

Fon: +49 221 64 303 62 0
Mail: cologne@pro-management.group

Ziele und Nutzen

  • Unser Ziel ist es, Ihre Souveränität als Führungskraft im internationalen Umfeld zu stärken.
  • Gemeinsam mit dem Trainer und im Best-Practice-Austausch mit den anderen Teilnehmern reflektieren Sie die kulturell bedingten Führungsunterschiede und erarbeiten die einzelnen interkulturell angemessenen Führungsinstrumente.
  • In unseren Praxisübungen trainieren Sie an Beispielen aus Ihrem beruflichen Alltag, erhalten Feedback, finden kreative Lösungen und erlernen neue Werkzeuge für Ihre wertschätzende Kommunikation über kulturelle Grenzen hinweg.
  • Wir geben Ihnen Ideen und Instrumente mit auf den Weg, die Sie zwischen den einzelnen Trainingsmodulen ausprobieren und mit denen Sie Ihre eigenen Erfahrungen machen können. Wichtig ist uns, dass Sie authentisch bleiben und Ihr eigenes Wording in Ihrer Praxis verwenden.
  • An den Folgemodulen arbeiten wir in der Gruppe gemeinsam weiter an Ihren persönlichen Erfahrungen.

Vorteile offenes Training

Im offenen Training trainieren Sie nicht mit eigenen Kollegen, sondern mit Teilnehmern aus anderen Unternehmen und können so ohne Vorbehalte und Hemmungen offen über Ihre Verbesserungspunkte sprechen.

Der Erfahrungsaustausch mit Teilnehmern aus anderen Branchen, Hierarchiestufen und mit unterschiedlichen Fokussen in der interkulturellen Zusammenarbeit öffnet Ihren „Blick über den Tellerrand“ und gibt Ihnen wertvolle Impulse für Ihren eigenen Berufsalltag in Ihrem Unternehmen.

Modularer Aufbau / Kompetenz-Konzept

  • Unser Training beginnt schon vor dem Training!
    Vier Wochen vor Trainingsstart erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem schriftlichen Interview zu Ihrer Ist-Situation und Ihren persönlichen Erwartungen. Für unsere Trainer ist es wichtig, Ihre Aufgaben, Verantwortung und Ziele zu kennen, um sich optimal auf Sie vorzubereiten.
  • An drei modular aufeinander aufbauenden Trainingstagen arbeiten wir an den Bausteinen Ihrer persönlichen interkulturellen Führungskompetenz.
  • Es werden interkulturelle Case Studies analysiert und die abgeleiteten Instrumente werden sofort in Praxisübungen ausprobiert. Dabei erhalten Sie direktes Feedback vom Trainer.
  • Um die gesammelten Erfahrungen und Ihre persönlichen Entwicklungspunkte in der beruflichen Praxis anwenden zu können, haben Sie zwischen den einzelnen Trainingstagen ca. 4 Wochen Zeit. Damit geben wir Ihnen Gelegenheit, die neuen Werkzeuge und Ideen in Ihrem Alltag umzusetzen, Ihre Haltung in interkulturellen Situationen zu überprüfen und neue Verhaltensweisen zu verinnerlichen.
  • Innerhalb der Trainingsgruppe bilden wir Lernteams aus je 2 – 3 Teilnehmern, die sich durch fest vereinbarte Telefonate bei der Umsetzung der neuen Werkzeuge und Ideen im Alltag gegenseitig unterstützen. („Intervision„)
  • Am darauffolgenden Trainingstag freuen wir uns auf Ihre persönlichen Erfahrungen und Resultate im beruflichen Alltag (Bericht). Sie erhalten Feedback vom Trainer und bei Fragen weitere Hinweise zur erfolgreichen Umsetzung. Außerdem soll jeder Teilnehmer die Highlights seiner Umsetzungserfolge für die Gruppe zusammenfassen – so erhalten alle Teilnehmer ein „Best of“.
  • Am letzten Tag präsentieren Sie Ihre persönlichen Umsetzungsergebnisse. Gemeinsam mit der Gruppe und dem
    Trainer ziehen Sie Bilanz und erhalten weitere wertvolle Tipps für Ihren beruflichen Alltag.

Kompetenz-Konzept (Grafik)

Methodik und Nachhaltigkeit

  • Sequenzielle Trainingsmodule mit dazwischen liegenden Praxisphasen
  • Trainer-Input, Erfahrungsaustausch (Best Practice)
  • Analyse der interkulturellen Fallstudien und Praxissituationen
  • interaktive Praxisübungen / Simulationen (Trainer / Teilnehmer)
  • Präsentationen; Feedback (Eigen- und Fremdeinschätzung)
  • Einzel- und Teamübungen
  • Lernteams (2-3 Teilnehmer) mit Austausch in den Praxisphasen (Coaching-Element „Intervision“)
  • Nachhaltigkeits-Instrumente:
    1. PRO!Management Kompakt: alle wichtigen Instrumente kurz und prägnant auf DIN A6-Merkkarten
    2. PRO!Management-App: alle Merkkarten aus dem Training digital und viele weitere Funktionen
    3. Nachhaltigkeits-Post: Brief nach 6 Monaten mit den wichtigsten eigenen Punkten aus dem Training

Inhalte / Themen

  • Auswirkung des interkulturellen Settings auf meine (aktuellen) Aufgaben als Führungskraft
  • Kultur definieren und ihren Einfluss auf mein berufliches Denken und Handeln erkennen
  • Mein Verständnis der interkulturellen Kommunikation: wodurch erziele ich als Führungskraft Erfolge, was sind die größten Stolpersteine?
  • Kulturen beschreiben, messen und vergleichen: welche konkreten Modelle stehen mir zur Verfügung, um mich in fremdkulturellen geschäftlichen Kontexten noch besser zu orientieren?
  • Führungskultur: kulturell bedingte Erwartungen an die Rolle der Führungskräfte und Mitarbeiter ergründen
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung: mein eigener (ggf. deutscher) Führungsstil und seine Wirkung auf meine Kollegen mit einem anderen kulturellen Background
  • Führung durch Ziele vs. Führung durch Persönlichkeit: wann, wie und wo realisiere ich beides effektiv, authentisch und kulturangemessen?
  • Zentrale Führungsinstrumente und ihre interkulturelle Umsetzung:
  • Besprechungen / Meetings: Besonderheiten des Aufbaus, der Vorbereitung und der Aufgabenverteilung
  • Lob & Tadel, Anerkennung & Kritik: wie funktioniert motivierendes Feedback in anderen Kulturen?
  • Zeitmanagement: welche Vorgaben- und Kontrollinstrumente funktionieren bei Mitarbeitern mit anderem Zeitverständnis?
  • Konfliktmanagement: wie gehe ich kultursensibel in schwierigen Situationen mit einzelnen Mitarbeitern oder im Team vor?
  • Verhalten & Werte: wie komme ich auf einen gemeinsamen Nenner mit Kollegen und Mitarbeitern aus anderen Kulturkreisen?
  • wertschätzende Kommunikation durch mehr interkulturelle Kompetenz realisieren

Zielgruppe / Gruppengröße

Zielgruppe: Dieses Training ist konzipiert für Führungsverantwortliche, die mit Mitarbeitern und Kollegen aus anderen Kulturkreisen zusammenarbeiten.

Ziel unserer Trainer ist es, durch die verschiedenen Führungsebenen im offenen Training Synergieeffekte durch den Erfahrungsaustausch zu erzielen – so können an diesem Training sowohl „neue“ als auch erfahrene Führungskräfte teilnehmen. Zielkulturen sind nicht vorgegeben, damit alle Teilnehmer von der Vielfalt der Praxisbeispiele und der jeweiligen Länderschwerpunkte der anderen Teilnehmer profitieren.

Gruppengröße: mind. 6, max. 10 Teilnehmer (Zielgröße

Teilnahmegebühr

1.475 EUR zzgl. gesetzl. MwSt. pro Teilnehmer, darin enthalten:

  • 3 Trainingstage (09.30 Uhr – 17.30 Uhr)
  • Tagungspauschale im Seminar-Hotel in Höhe von 225 €
  • Soll-Ist-Analyse (inkl. Auswertung und Vorbereitung durch den Trainer)
  • Trainingsunterlagen (DIN A4-Ordner mit Merk-/Arbeitsblättern)
  • „PRO!Management-Kompakt“ (DIN A6-Ordner mit allen wichtigen Instrumenten kurz und prägnant im Überblick)
  • PRO!Management Zertifikat
  • „Nachhaltigkeits-Post“ nach 6 Monaten

Details zum Training (PDF) / Anmeldung

OrtTrainingsorte StartStart / Termine TageTage / Dauer DetailsDetails (pdf) / Anmeldung sendeAnForm
1. Titel
2. Nummer
3. Ort
4. Starttag
Köln (-10% Aktionsnachlass) Nov. 2017 3 Details
Anmeldung
Interkulturelle Fuehrung
PM-IF OT-02.17 K
Köln
27.11.2017
Maritim Hotel Köln
Heumarkt 20
50667 Köln
www.maritim.de
Termine
(je 9.30 - 17.30 Uhr)
1. Mo. 27.11.2017
2. Mi. 24.01.2018
3. Mo. 19.02.2018
Köln Jun. 2018 3 Details
Anmeldung
Interkulturelle Fuehrung
OT-IF-01.18
Köln
04.06.2018
Maritim Hotel Köln
Heumarkt 20
50667 Köln
www.maritim.de
Termine
(je 9.30 - 17.30 Uhr)
1. Mo. 04.06.2018
2. Mo. 02.07.2018
3. Di. 04.09.2018
Essen Jun. 2018 3 Details
Anmeldung
Interkulturelle Fuehrung
OT-IF-02.18
Essen
07.06.2018
Mintrop Hotel Margarethenhöhe
Steile Straße 46
D-45149 Essen
www.mintrops-stadthotel.de
Termine
(je 9.30 - 17.30 Uhr)
1. Mo. 27.11.2017
2. Mi. 24.01.2018
3. Mo. 19.02.2018

Anmeldung zum Training

* Pflichtfeld

Trainingstitel, Trainingsnummer, Trainingsort

Teilnehmer / Firma

Anmeldebestätigung bitte senden an

Rechnungsanschrift abweichend?

Anmeldung / Bestellnummer

Bemerkungen

AGB akzeptieren

Haben Sie Fragen zu diesem Training ?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage über unser Kontakt-Formular.